Informatik

Informatik ist heute fast überall zu finden: in Rechnern, Mobiltelefonen, MP3-Playern, Automobilen, …
In einer erheblich von Informatiksystemen bestimmten Welt ist die Beherrschung von Informatikmethoden und -werkzeugen zur vierten Kulturtechnik neben Lesen, Schreiben und Rechnen geworden.

Wir bieten eine umfassende informatische Schulung, vom Wahlpflichtkurs in der Einführungsphase, bis zu dem Grundkurs (GK) oder dem Leistungskurs (LK) der Qualifikationsphase.


Einführungsphase / E-Phase

Haben Sie wenig oder keine Erfahrung im Umgang mit Computern? Wollen Sie Belege, Tabellenkalkulationen, Präsentationen effektiv erstellen und das in elegantem Design?
Oder gehören Sie zu den bereits Fortgeschrittenen, die ihr Wissen durch das Arbeiten an eigenständigen Projekten vertiefen wollen?

1. Kurshalbjahr (E1)

Das Semester steht ganz im Zeichen der Beschreibungssprachen html, css, Javascript, der Gestaltungshilfen für Webseiten.

  • Grundlagen der Programmierung anhand verschiedener Beispiele (html, css, Javascript)
  • Durchführen kleiner Programmierprojekte – erstellen einer eigenen Website

2. Kurshalbjahr (E2)

In diesem Semester führen wir die Arbeiten des ersten Semester fort und arbeiten uns bereits grundlegend in Thematiken ein, die in der Q-Phase vermittelt werden (Erstellen von Datenbanken, Grundlagen der objektorientierten Programmierung).


Qualifikationsphase / Q-Phase

1. Kurshalbjahr (Q1)

Im ersten Semester der Qualifikationsphase steht das Thema der Relationalen Datenbanken im Vordergrund:

  • Eigenschaften von und Anforderungen an Datenbanken
  • Entitäten-Beziehungsmodell (ERM)
  • Normalisierung
  • Relationales Modell
  • Praktisches Umsetzen mit dem Datenbank- Managementsystem MySQL
  • Datenbanksprache SQL
  • Datenschutz und Datensicherheit

In einem Datenbankprojekt durchlaufen Sie alle Schritte, angefangen von der Analyse eines komplexen Problems bis zum Implementieren der Datenbank.
Hier ist Teamarbeit gefragt!

2. Kurshalbjahr (Q2)

Das Leitthema des Kurses sind die Grundlagen großer Programmsysteme. Sie lernen die Grundlagen der objektorientierten Modellierung und Programmierung kennen.
Speziell behandelt werden dabei:

  • Algorithmen und Datenstrukturen
  • Grundlagen der Objektorientierung (OOA, OOD, OOP)
  • Software-Life-Cycle
  • Vertiefung des informatischen Modellierens (auch mit UML)
  • Umsetzen / Implementieren in Java (Entwicklungsumgebung NetBeans oder Eclipse)
  • LK: Behandlung eines weiteren Sprachparadigmas: funktionale oder logische Programmierung

3. Kurshalbjahr (Q3)

Im dritten Semester der Qualifikationsphase ist die arbeitsteilige Bearbeitung eines großen Softwareprojektes Gegenstand des Unterrichts, das nach den Leitlinien des Software-Life-Cycle durchlaufen wird. Im Projektsemester haben Sie die Gelegenheit, die Methoden und Probleme des Software-Engineering an einem selbst gewählten Thema mit realitätsnaher Komplexität zu vertiefen.
Diese Komplexität liegt dabei in drei Ebenen:

  • inhaltliche Analyse des Sachproblems
  • Konstruktion des Softwaresystems
  • Organisation der Arbeitsteilung im Team

4. Kurshalbjahr (Q4)

In diesem Semester gewinnen Sie Einblicke in Grundlagen der Theoretischen Informatik und in Abstimmung mit den Kursteilnehmer*innen in ein Vertiefungsgebiet.
Zur Auswahl stehen u.a.

  • Rechner und Netze
  • Formale Sprachen und Automaten
  • Kryptologie
  • Computergrafik
  • Künstliche Intelligenz