Aufnahmevoraussetzungen

  • die Vollendung des 18. Lebensjahres,
  • mindestens die Berufsbildungsreife oder eine gleichwertige Schulausbildung,
  • eine abgeschlossene Berufsausbildung
  • ODER alternativ: ein Nachweis über 24 Monate berufliche / versicherungspflichtige Tätigkeiten (min. 20 Std. pro Woche).
    • Anerkannt werden hier auch:
      • die Führung eines Familienhaushaltes,
      • die Pflege eines Angehörigen,
      • freiwilliges soziales / ökologisches Jahr,
      • Tätigkeit in der Entwicklungshilfe,
      • Zivil- oder Wehrdienst,
      • Bundesfreiwilligendienst,
      • Praktika
      • und Zeiten der Arbeitslosigkeit.

Bei individuellen Fragen und Problemen stehen wir Ihnen selbstverständlich zur Verfügung und begleiten Sie auf Ihrem Weg (Bewerber*innenberatung).

Für allgemeine Fragen zum Zweiten Bildungsweg gibt es hier ein paar hilfreiche Informationen.